Wie fühlt sich ein Orgasmus an?

Der Orgasmus oder Höhepunkt ist sagenumwoben und doch kann nicht jeder ihn spüren. Während es bei Männern kaum einen Weg drumherum gibt, sind noch immer viele Frauen nicht darüber aufgeklärt, wie sich ein Orgasmus eigentlich anfühlt.

Daher gibt es viele Girls, die den Orgasmus einfach vortäuschen, da sie dies so aus Filmen kennen. Um für mehr Aufklärung zu schaffen, erzählen wir dir in diesem Artikel, wie sich in Orgasmus für Männer und Frauen anfühlt.

Dabei ist allerdings zu bedenken, dass dies bei jeder Person anders sein kann und letztendlich ein sehr persönliches, individuelles Erlebnis ist. Es lohnt sich, mehr darüber zu erfahren!

Der männliche Orgasmus

Es ist ein Mythos, dass bei Männern der Orgasmus schneller kommt. Da er aber fast immer mit dem Samenerguss einhergeht, lässt er sich nun einmal nicht verbergen.

Allerdings dauert der männliche Orgasmus nur etwa 3 bis 12 Sekunden lang, wie Studien ergeben haben.

Dennoch fühlt sich dieser Moment für den Mann besonders schön an. Für ein paar Sekunden genießt er einfach und denkt an gar nichts mehr.

Wie sich das bei Männern körperlich äußert, ist unterschiedlich. Während manche im Stillen kommen, grunzen oder schreien andere.

Bei besonders intensiven Orgasmen zieht sich der ganze Körper zusammen. Die Entspannung danach ist umso schöner. Auch ein wohliges Schauern kommt direkt nach dem Orgasmus häufig vor.

Nach dem Orgasmus brauchen Männer eine Weile, um sich auszuruhen und zu regenerieren. Bei Frauen hingegen kann es oft direkt weitergehen.

Lust darauf bekommen? Hier geht es zu den Singlebörsen im Test. Unser Favorit ist übrigens Parship, denn für eine richtige Beziehung findest du hier sicherlich die passende Frau. Zur Anmeldung

Der weibliche Orgasmus

Frauen haben Glück, denn ihr Orgasmus ist besonders intensiv und dauert viel länger als der des Mannes. Bis zu 45 Sekunden schweben die Damen der Schöpfung in Ekstase.

Und gleich darauf kann sogar noch ein zweiter oder gar dritter Orgasmus folgen. Hier ist die Fähigkeit des Mannes gefragt, denn je besser du die Frau verwöhnst, desto mehr Orgasmen wird sie haben.

woman-707366_1280

Anders als Männer muss eine Frau beim Sex nicht jedes Mal kommen. Umso schöner ist es aber für beide, wenn dies dennoch der Fall ist.

Daher ist eine gute Kommunikation wichtig, bei der die Frau dem Mann erklärt, was ihr gut gefällt. Jede Frau ist unterschiedlich und erreicht ihren Orgasmus auf andere Art, weshalb ein wenig Experimentierfreudigkeit und Geduld gefragt sind.

Auch sind die Orgasmen bei Frauen jedes Mal ein bisschen anders. Mal sind sie kurz und intensiv, mal ziehen sie sich überlange Zeit hin. Mal kommen sie ganz schnell, mal dauert es, den Orgasmus im wahrsten Sinne des Wortes herauszukitzeln.

Viele Frauen beschreibend das ekstatische Gefühl als eine Art Welle, die über sie hereinbricht. Auch das Wort „Pulsieren“ wird in diesem Zusammenhang häufig benutzt.

Auf Vortäuschen verzichten

Männer können den Orgasmus ebenfalls vortäuschen, insbesondere, wenn sie ein Kondom tragen. Damit tust du dir aber weder als Mann oder als Frau einen Gefallen.

Denn entweder merkt dein Partner, dass die Ekstase nicht echt war, und fühlt sich verletzt oder beleidigt. Dies ist vor allem im Bett kein gutes Gefühl.

Oder er merkt es nicht, was aber bedeutet, dass er oder sie noch immer nicht weiß, was dir gefällt. Dein Sexpartner wird also wahrscheinlich beim nächsten Mal diese Bewegung, die dir eigentlich gar nicht gefallen hat, wiederholen.

Obwohl es nicht leicht ist, solltest du daher unbedingt auf das Vortäuschen verzichten und stattdessen deine Energie darauf konzentrieren, herauszufinden, wie ihr beide (vielleicht sogar gemeinsam) zum Höhepunkt kommen könnt.

Tipps für einen besseren Orgasmus

Sowohl bei Männer als auch bei Frauen lässt sich der Orgasmus intensivieren, indem ihr kurz vor dem wichtigsten Moment eine kleine Pause einlegt. Dies spannt den ganzen Körper auf schier unerträglich schöne Weise auf die Folter.

Um die Vorlieben der anderen Person kennenzulernen, hilft es, viel Zeit mit dem Vorspiel zu verbringen. Der Orgasmus selbst geht schließlich ganz schnell vorbei.

Gerade für Frauen heißt es zudem: üben, üben, üben! Zwar ist die weibliche Masturbation immer noch gesellschaftlich verpönt, dies aber völlig zu Unrecht. Denn nur so findest du heraus, was dich am meisten erregt.

Inzwischen gibt es viele Websites und sogar erklärende Videos, die Frauen dabei helfen, das Tabu-Thema anzugehen und ihren eigenen Körper zu erkunden.

 

Jetzt bist du dran! Auf einem dieser Single Portale im coolen Vergleich  findest du sicherlich jemanden, mit dem du schon bald unvergessliche Orgasmen erleben kannst.

Auch für die Partnersuche über 60 gibt es eine große Auswahl an älteren Singles. Diese sind besonders erfahren und kennen oft wunderbare Techniken, um dir einen gefühlvollen Orgasmus zu bescheren.

 

Noch mehr Artikel rund um das Thema Liebe und Dating findest du hier:

Wie trenne ich mich am fairsten? – Die No-Gos beim Beziehungsende

Sollte man Mehrere gleichzeitig daten?

Wie fühlt sich ein Orgasmus an?
1 Stimmen / 5
[yasr_overall_rating size="medium"]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *