Lesbisches Dating im Internet

Bei der Partnersuche spielen viele Dinge eine Rolle – das Aussehen, Interessen, Wertvorstellungen und die Lebenssituation zweier Menschen. Im Alltag ist es nicht einfach, jemanden zu finden, bei dem dies alles „passt“. Noch schwieriger ist dies jedoch für homosexuelle Frauen, die bei einer Bekanntschaft anfangs gar nicht wissen, ob ihr Gegenüber lesbisch ist. Auch in Online-Portalen ist lesbisches Dating eher unterrepräsentiert. Angebote, die sich speziell an Lesben richten, wollen dies nun ändern.

Die besten Anbieter für Lesbisches Dating

Platz Webseite Merkmale Wertung & Infos

1

Parship
Parship kostenlos testen
Unser Testsieger: PARSHIP
Deutschlands größte Partnervermittlung

Bestes Kundenrating
Höchste Erfolgsquote im Test
Niveauvolle Mitglieder

(3147 User-Wertungen!)

9.8 / 10
zum Testbericht

Kostenlos testen »
Parship besuchen »

2

Edarling
eDarling kostenlos testen
Anspruchsvoll verlieben

Sicher! TÜV geprüftes Portal
Anspruchsvolle und gebildete Mitglieder
Unkomplizierter Einstieg

(1458 User-Wertungen!)

9.8 / 10
zum Testbericht

Kostenlos testen »
eDarlig besuchen »

Was ist Lesbisches Dating?

Singlebörse im internet das richtigeBeim lesbischen Dating lernen sich homosexuelle Frauen online kennen. Häufig steht dabei die Partnersuche im Vordergrund, d.h. die Suchende möchte eine Frau kennenlernen, die zu ihr passt und mit der das Ziel einer Beziehung erreicht werden kann. Manche Online-Angebote richten sich aber auch an Frauen, die lediglich Bekanntschaften suchen oder die eine andere Frau für eine Verarbredung kennenlernen möchten, ohne dass beide auf die Partnersuche fokussiert sind.

Was ist der Unterschied zu herkömmlichem Dating?

Beim herkömmlichen und klassischen Dating findet eine Verabredung zwischen zwei Personen, die sich bereits kennen, statt. Es kann sein, dass eine Frau eine Bekanntschaft in einem Club oder einer Bar macht und diese anspricht oder sich beide für die kommenden Tage zu einem Treffen verabreden. Das Ansprechen allein erfordert Mut – online ist die Schwelle geringer und die Kontaktaufnahme leichter. Zudem weiß die Suchende nicht, ob die Person, welche sie anspricht, Single ist, homosexuell ist und charakterlich zu ihr passen würde.

Beim Online-Dating sind die Voraussetzungen anders. Hier lernt man sich online kennen und weiß aufgrund es Profils bereits einige Dinge über das Gegenüber, die offline kaum zur Sprache kommen, dennoch aber hohe Relevanz besitzen. Wer sich online kennenlernt, kann daher viel genauer aussuchen, mit wem ein Treffen stattfindet und dann bereits von einer gemeinsamen Basis ausgehen.

Was erwartet mich bei der Partnersuche im Internet?

PartnervermittlungOnline nach lesbischem Dating zu suchen hat den Vorteil, sich ungezwungen kennenzulernen. Jeder füllt zunächst ein Online-Profil aus und berichtet dort von eigenen Interessen sowie Vorlieben. Einige Portale nutzen auch Persönlichkeitsfragebögen. Hierbei werden Frauen nach ihren Charaktereigenschaften eingeschätzt, etwa wie emotional, gewissenhaft und nähebedürftig sie sind. Profile, deren Inhaberinnen in den erfragten Persönlichkeitseigenschaften ähnliche Werte aufweisen, werden dann als mögliche Datingpartner vorgeschlagen.

Dahinter steckt die Idee, dass ähnliche Menschen sich besser miteinander verstehen und Ähnlichkeiten in Weseszügen sowie Interessen stabilere Partnerschaften bedingen. Zudem kann jeder im Portal in den Profilen stöbern, sich Bilder anschauen und Profilbeschreibungen durchlesen und dann eine interessante Frau anschreiben.

Wie verhalte ich mich richtig beim Online Dating?

Beim Online Dating gilt es, die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz zu finden. Wer jemanden anschreibt geht damit immer das Risiko ein, einen Korb zu bekommen und keine Antwort zu erhalten. Sinnvoll ist es dann, dies zu akzeptieren – auch wenn es schwer fällt. Die Chance auf eine Antwort erhöht sich hingegen, wenn eine Suchende bei der ersten Nachricht Bezug auf das Profil der interessanten Kandidatin nimmt und somit eine persönlich klingende Nachricht verfasst.

Kontakte sollten nicht zerschrieben, aber auch nicht zu schnell vertieft werden, um niemanden zu überrumpeln. Am besten ist es, sich erst nach einem Monat zu treffen. Wem bis dahin der Austausch von Nachrichten nicht genügt, der kann den anderen um die telefonischen Kontaktdaten bitten.

Wie wird meine Partnersuche ein Erfolg?

qualität mitgliederprofileWichtig ist ein vollständiges und mit einem Foto versehenes Profil. Profile, in denen es keine Bilder gibt, werden selten beachtet. Daher sollte jede Frau mindestens ein Bild in ihr Profil hochladen. Dieses Bild darf gern die Schokoladenseite zeigen. Verfremdungen oder alte Bilder, die nicht mehr dem aktuellen Aussehen entsprechen, führen aber später zu Enttäuschungen.

Angaben im Profil sollten ebenfalls wahrheitsgemäß erfolgen, schließlich führen Verschweigen oder falsche Angaben dazu, dass andere die Passung nicht richtig einschätzen und sich später unwohl fühlen. Witzige Zitate, Sprüche oder etwas, das auffällt, kann hingegen interessant machen.

Wie hoch sind ungefähr Kosten?

Die Kosten der Dating-Portale schwanken. Werbefinanzierte Portale sind kostenlos, haben aber den Nachteil, dass dort nicht jede Frau ernsthaft sucht. Viele kostenpflichtige Anbieter offerieren ein kostenfreies oder sehr günstiges Basismodell, bei dem das Anlegen eines Profils möglich ist. Nachrichten können in diesem Basismodul häufig nicht geschrieben werden.

Dazu ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig, für die jährlich Kosten zwischen 20 und 300 Euro anfallen. Wer zusätzliche Funktionen nutzen möchte, etwa spezielle Filter, zahlt oft mehr – bis zu 500 Euro im Jahr.

.