Hilfe für Partner mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung

Du hast einen netten Partner auf einem Partner Portal im Internet kennengelernt, aber nach einer Weile kommt er oder sie dir doch sehr selbstverliebt vor?

Wenn einem Menschen Empathie fehlt, er sehr viel Bedürfnis nach Anerkennung hat und sich vor allem mit sich selbst beschäftigt, kann es gut sein, dass eine narzisstische Persönlichkeitsstörung vorliegt.

Wir erklären dir, was sich hinter diesem Begriff verbirgt, wie du Narzissten erkennen kannst und wie du am besten mit ihnen umgehen kannst. Gerade in einer Beziehung ist es nämlich schwierig, mit einem Narzissten glücklich zu werden.

Hintergrund der narzisstischen Persönlichkeitsstörung

Der ungewöhnliche Name „Narziss“ gehörte ursprünglich einem griechischen Gott, der der besonders schöne Sohn von Leiriope und dem Flussgott Kephissos war.

Er war so sehr von seiner eigenen Schönheit überzeugt, dass er die Annäherungsversuche interessierter Damen zurückwies und stattdessen viele Stunden damit verbrachte, sein eigenes Spiegelbild zu betrachten.

Dabei verliebte Narziss sich in sich selbst und versuchte eines Tages, diesem wunderschönen Jüngling näherzukommen. Dabei beugte er sich zu tief über das Wasser, in dem er sich spiegelte, und ertrank.

In einer anderen Version der Sage fiel ein Blatt in das Wasser und die dadurch entstehenden Wellen entstellten das Spiegelbild von Narziss. Er war so schockiert davon, dass er plötzlich nicht mehr schön aussah, dass er sich selbst ertränkte.

Mit dem Aufkommen der Psychoanalyse Anfang des 20. Jahrhunderts beschäftigten sich viele Psychologen und Psychiater, darunter auch Sigmund Freud, mit dem Phänomen der Selbstverliebtheit, das sie nach Narziss benannten.

Einen Narzissten erkennen

Wenn du auf einer Partnerbörse im Internet einen neuen Freund oder eine Freundin kennenlernst, kann es sein, dass sich erst nach einiger Zeit herausstellt, dass die Person doch nicht so toll ist wie erst gedacht.

Narzisstische Persönlichkeitsstörungen sind recht häufig. Durch die Selbstdarstellung in sozialen Medien und durch Selfies werden sie in den letzten Jahren zudem immer verbreiteter.

Hilfe für Partner mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung

Doch wie erkennst du einen Narzissten? Das ist gar nicht so leicht, da wir alle einige narzisstische Elemente in uns tragen. Denn jeder wird gern gelobt und wenn du mit deinem eigenen Spiegelbild zufrieden bist, ist das zunächst einmal etwas Gutes.

Wenn du allerdings merkst, dass die andere Person große Schwierigkeiten damit hat, sich in andere hineinzuversetzen, ist dies ein Hinweis auf die narzisstische Persönlichkeitsstörung.

Du als Partner oder Partnerin merkst das häufig zuerst, da ihr sicherlich streiten werdet, wenn die andere Person dich einfach nicht versteht.

Ein weiterer Hinweis auf Narzissten ist deren Tendenz dazu, sich selbst zu überschätzen. Dazu gehören auch Prahlerei und Hochstaplerei.

Zudem beschäftigen pathologische Narzissten sich beinahe zwanghaft damit, wie sie auf andere Personen wirken und wie sie ihnen am besten imponieren können

Auch ein gesteigertes Verlangen nach Anerkennung und Komplimenten, das sich außerhalb des normalen Rahmens bewegt, ist gefährlich.

Anhand all dieser Hinweise kannst du darauf schließen, dass dein Partner eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat. Hinzu kommt, dass er dir keine emotionale Zuneigung geben kann, da er zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist.

Mit einem Narzissten als Partner umgehen

Bereits, wenn du einen Verdacht auf eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hast, solltest du handeln. Denn gerade Narzissten, die ihr Ego gut verstecken, lügen viel und sind für emotionalen Missbrauch bekannt.

Sie neigen zum Beispiel dazu, vor anderen zu übertreiben, was ihre eigene sexuelle Leistung oder den Status der Beziehung angeht.

Anders herum gesagt, wenn du dich in deiner Beziehung nicht wohl fühlst, solltest du überprüfen, ob Anzeichen für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung vorliegen.

Wenn du nicht erkennen kannst, dass dein Partner bereit ist, sich zu ändern oder auch nur mit dir über dieses Problem zu sprechen, bleibt dir nichts anderes übrig als die Trennung.

Aber es kommt auch oft vor, dass die entsprechende Person bereits Bescheid darüber weiß, dass bei ihr oder ihm eine Persönlichkeitsstörung vorliegt.

In diesem Fall wird dir besonders viel Einfühlungsvermögen abverlangt. In vorsichtigen, langsamen Gesprächen solltest du Überzeugungsarbeit leisten, um eine Therapie zu beginnen.

Zum Beispiel könnt ihr anfangs gemeinsam zu einer Paartherapie gehen. So hat dein Partner nicht das Gefühl, dass das Problem nur bei ihm oder ihr liegt.

Auch wenn das so ist, wird der Paartherapeut dies schnell erkennen und kann euch dann beiden helfen, mit dem Narzissmus umzugehen.

Aber keine Angst, es gibt verschiedene Arten des Narzissmus. Nur der negative und pathologische Narzissmus ist es, der eure Beziehung bedroht.

Eine große Zahl der Online-Börsen, die dir bei der Vermittlung eines Partners helfen, achten darauf, dass sich vor allem gesunde und seriöse Partnersuchende anmelden.

Unser Vergleich hat übrigens ergeben, dass Parship die besten Ergebnisse bei der Partnersuche abliefert.

Die vielen Fragen, die du für das Profil beantworten musst, werden von Psychologen entwickelt. So sind die Chancen deutlich geringer, dass du an jemanden mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung gerätst.

 

Hier gibt es noch mehr Tipps zum Dating online und offline:

Wen man beim Online-Dating vermeiden sollte

Altersunterschied beim Online-Dating

Hilfe für Partner mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung
2 Stimmen / 5
[yasr_overall_rating size="medium"]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *